LOCATION

66663 MERZIG POSTSTRAßE 16


ÖFFNUNGSZEITEN

MO—SA: 8:00–18:00 SO: 10:00–18:00

mobile logo

12. Mai 2018 Frühstück mit „Wayne Vincent“

Ein Hauch von Big Appel im Café Jobst – Erleben Sie Wayne Vincent mit einem Medley von Frank Sinatra, Nat King Cole, Neil Diamond, Engelbert Humperdinck, Ray Charles, Dean Martin, Sammy Davis Jr., Elvis  Presley und viele weitere

Bei Interesse an einer Reservierung zu diesem Event bitte kurze Anfrage über unsere Webseite wir geben Ihnen dann zeitnah über Ihre Reservierung weitere Infos!

Oskar Lafontaine zu Gast im Café Jobst

16. September 1943 in SaarlauternRoden, heute SaarlouisRoden) ist ein deutscher Politiker und Publizist. Von 1985 bis zum 9. November 1998 war er Ministerpräsident des Saarlandes. Er war Kanzlerkandidat der SPD für die Bundestagswahl am 2. Dezember 1990 (kurz nach der Wiedervereinigung) und von 1995 bis 1999 SPD-Vorsitzender. Nach der Bundestagswahl im September 1998Gerhard Schröder wurde Bundeskanzler – übernahm er im Kabinett Schröder I das Bundesministerium der Finanzen. Im März 1999 legte er überraschend alle politischen Ämter – auch sein Bundestagsmandat – nieder und trat fortan als Kritiker des rot-grünen Regierungskurses von Gerhard Schröder auf.

2005 wechselte Lafontaine von der SPD zur neu gegründeten Wahlalternative Arbeit & soziale Gerechtigkeit (WASG). Diese ging durch seine Initiative im Juni 2005 ein Wahlbündnis mit der PDS ein, die sich dafür in Die Linkspartei.PDS umbenannte. Von 2005 bis 2009 war Lafontaine mit Gregor Gysi Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion im Deutschen Bundestag. Vom 16. Juni 2007 bis zum 15. Mai 2010 war er neben Lothar BiskyParteivorsitzender der neugebildeten Partei Die Linke. Sein Rückzug von beiden politischen Ämtern erfolgte aufgrund einer am 17. November 2009 bekannt gewordenen Krebserkrankung. Seit September 2009 führt er die Fraktion der Linken im saarländischen Landtag. Bei der Landtagswahl im Saarland im März 2012 trat Lafontaine erneut als Spitzenkandidat seiner Partei an und ist seit dem Amtsantritt des zweiten Kabinetts Kramp-Karrenbauer am 9. Mai 2012 Oppositionsführer.